Bridges, Gateways und Router

Flexible Kopplung von Netzwerken und Geräten mit
Filter- und einfachen Übersetzungsregeln.


Ixxat Bridges, Gateways und Router ermöglichen die Verbindung von CAN- und CAN-FD-Netzwerken entweder über CAN-Technologie, Ethernet, WiFi oder Bluetooth. Filter- und Mapping-Regeln sowie C-User-Code ermöglichen eine intelligente Entkopplung von Segmenten. Mit Hilfe von Bridges und Gateways kann die maximale Ausdehnung eines CAN(FD)-Netzwerks erhöht werden, es können Baum- und Sterntopologien implementiert und Netzwerke über große Entfernungen miteinander verbunden werden. 

Bridges und Gateways
HMS_web-icon_Power-Energy

Entkopplung

Einfache Segmentierung von Netzwerken und Entkopplung von Komponenten zur Erhöhung der Zuverlässigkeit des Gesamtsystems.

HMS_web-icon_Interfaces

Fernzugriff

Kopplung und Fernzugriff, entweder kabelgebunden oder drahtlos, für den einfachen Zugang zu Prüfständen und den flexiblen Zugriff mit Konfigurations- und Servicewerkzeugen.

HMS_web-icon_Cloud

Cloud-Anbindung

MQTT, OPC UA oder HMS Hub über Ethernet für die Cloud-Anbindung – ermöglicht Status-, Alarm- und Nachrichtenanzeige auf mobilen Geräten.


LIN2CAN

LIN-CAN-Gateway

Dieses Produkt wird nicht für Neuentwicklungen empfohlen. Für neue Entwicklungen empfehlen wir Ihnen je nach gewünschtem Einsatzbereich unser USB-to-CAN FD Automotive oder den CANnector.

Das LIN-CAN-Gateway ist ein universelles Gerät zur Analyse von LIN-Netzwerken (Local Interconnect Network) über den CAN-Bus sowie zur Emulation von LIN-Slave oder -Master Modulen. Desweiteren kann das Gerät als LIN-PC-Interface für eine PC-seitige Konfigurations- und Monitoringsoftware oder zur PC gestützten LIN-Geräte Entwicklung eingesetzt werden.

1.01.0130.00000, 1.01.0130.91000

Gateway - LIN 2 CAN

Betriebsarten

Das LIN-CAN-Gateway unterstützt vier Betriebsarten:

  • LIN-CAN-Gateway als LIN-Master oder -Slave
  • LIN-Slave-Emulation
  • LIN-Master-Slave-Emulation
  • LIN-PC-Interface

Die verschiedenen Betriebsarten werden über den PC konfiguriert. Die Konfigurationswerte werden im Gerät nichtflüchtig gespeichert.

LIN-CAN-Gateway
Die Betriebsart LIN-CAN-Gateway ermöglicht die transparente Übertragung von LIN-Nachrichten in ein CAN-Netzwerk. Das Gerät arbeitet hierbei wahlweise als LIN-Master oder -Slave. Empfangene LIN-Nachrichten werden an CAN weitergereicht wobei die LIN-Identifier in CAN-Identifier übersetzt werden. Die Daten der Nachrichten werden über das CAN-Objekt weitergereicht. Das Gerät stellt zudem eine Sendefunktion auf LIN über CAN bereit. Hierbei werden CAN-Identifier in LIN-Identifier übersetzt und bei Abfrage durch den LIN-Master einmalig im LIN-Netzwerk übertragen. Die Daten des CAN-Objektes werden in einen Puffer hinterlegt und dann als LIN-Daten versendet. Für die Übersetzung der Nachrichten stehen über den PC konfigurierbare Übersetzungstabellen zur Verfügung, die auf dem Gerät gespeichert werden.

LIN-Slave-Emulation
Die Betriebsart LIN-Slave stellt eine stand-alone LIN-Slave-Emulation zur Verfügung. Das Gerät verfügt über eine konfigurierbare Sendetabelle. Beim Empfang eines LIN-Master-Aufrufs werden die hinterlegten Daten versendet. Die Tabelle ist über den PC konfigurierbar und wird im Flash des Gerätes gespeichert.

LIN-Master-Slave
Als LIN-Master-Slave arbeitet das Gerät als stand-alone LIN-Busarbiter mit LIN-Slavefunktion. Hierbei steht eine konfigurierbare Scheduleliste zur Verfügung, die zyklisch abgearbeitet wird. Neben der Busarbiterfunktion steht in dieser Betriebsart auch eine Sendefunktion über eine konfigurierbare Sendeliste zur Verfügung.

LIN-PC-Interface
Neben den stand-alone Betriebsarten kann das LIN-CAN-Gateway über die serielle Schnittstelle als PC-Interface betrieben werden. Hierbei kann das Gerät als LIN-Slave betrieben werden, wobei die empfangenen LIN-Objekte auf dem PC für z. B. Monitoring zur Verfügung stehen. Die Sendetabelle kann interaktiv geändert werden. Darüber hinaus steht auch die LIN-Masterfunktion zur Verfügung, wobei PC-seitig die Busarbiterfunktion angestoßen werden kann. Mit diesen Funktionen ist eine PC gestützte Simulation von LIN-Slave oder -Mastergeräten möglich.


Alle Betriebsarten lassen sich über den PC konfigurieren. Die Konfiguration wird im Flash-Speicher abgelegt und kann über den PC ausgelesen werden.

Lieferumfang

  • LIN2CAN
  • Konfigurationssoftware für Windows 2000/XP/Vista/Windows7
  • Bedienungsanleitung
  • Konfigurationskabel
  • Stromversorgungskabel

Technische Daten

Mikrocontroller Fujitsu MB90F543
Interfaces 1x CAN ISO 11898-2 High-Speed, 1x CAN ISO 11898-3 Low-Speed, 1x LIN, 1x RS232
Speicherausbau 128 kByte Flash, 516 kByte RAM
Extras (nur Automotive) Konfigurierbarer Sleep-Mode mit Wakeup über CAN, LIN oder RS232
Spannungsversorgung Automotive: 7 V ... 16 V DC, 1,5 W, Industrial: 10 V ... 32 V DC, 1,5 W
Temperaturbereich -20 ºC ... +70 ºC
Zertifikation CE
Gehäuse Stabiles Metallgehäuse ca. 100 x 85 x 32 mm

Bestellnummern

1.01.0130.00000
LIN2CAN - Automotive
1.01.0130.91000
LIN2CAN - Industrial

    Related products


Anwendungsbeispiele – Verwendung von Bridges und Gateways


Die drahtlose Kopplung von Netzwerken über Bluetooth ermöglicht die Vernetzung von schwer zugänglichen oder beweglichen Komponenten.



Drahtlose Verbindung über Bluetooth

Fernzugriff für die Analyse über Ethernet sowie Status- und Alarmmeldungen auf mobilen Geräten über MQTT-basierte Cloud-Verbindung. 


Fernanbindung an den PC

Überbrückung großer Entfernungen über Ethernet zur Verbindung von Prüfständen und Testsystemen.


Fernzugriff für Testsysteme

Einfache Verbindung von Automotive-Bussen mit HMS-Hub und OPC UA-basierten Anwendungen.


CANnector verbindet Automotive-Bussysteme mit HMS-Hub und OPC UA-basierten Anwendungen

 


contact-symbolsKontaktieren Sie uns 
Klicken Sie hier, um die Kontaktmöglichkeiten für diesen Produktbereich zu sehen...

Telefonnummer


Vertrieb: +49 721 989777 - 200


Kontakt

Finden Sie einen Distributor


Find a distributor


Distributor finden...

Ixxat Automotive – Kontaktformular

 

 

Anwendungsbereiche und
weitere Produkte:

Maßgeschneiderte Lösungen

Wenn Standardprodukte Ihren Anforderungen nicht entsprechen – Entwicklungsdienstleistungen und OEM-Lösungen.

Kundenreferenzen

Die vielseitigen HMS-Lösungen werden in vielen verschiedenen Anwendungsbereichen und Branchen eingesetzt.

Zubehör

Als Zubehör für die Automotive-Produkte bietet HMS spezielle Kabel, Abschlusswiderstände und Breackout-Boxen für die FRC-EP-Plattformen an.
Broschüre

Automotive Broschüre

Laden Sie unsere aktuelle Automotive-Broschüre als PDF-Datei herunter und erfahren Sie mehr über die von uns angebotenen Hard- und Softwaretools...