Repeater

Für eine flexiblere Vernetzung und höhere
Kommunikationssicherheit in CAN- und CAN FD-Systemen.


Ixxat Repeater sind in vielen verschiedenen Anwendungsbereichen erfolgreich etabliert, ob in Prüfständen zur Vernetzung der Kommunikationssysteme oder in Produktionssystemen. Mit Hilfe von Repeatern können Netzwerksegmente oder Komponenten galvanisch getrennt werden, es können lange Stichleitungen sowie Baum-/Sterntopologien realisiert werden und die Robustheit und Zuverlässigkeit des Netzes kann erhöht werden. Sollten Sie die Ausdehnung/Größe Ihres Netzwerkes erhöhen wollen, so sind Bridge/Gateway-Lösungen zu verwenden.

CAN / CAN FD Repeater
HMS_web-icon_High performance

Zuverlässigkeit erhöhen

CAN- und CAN FD-Repeater erhöhen die Zuverlässigkeit Ihres Systems nahezu ohne Einfluss auf das Echtzeitverhalten.

HMS_web-icon_diagnostic

Für raue Umgebungen

Entkoppeln Sie CAN- oder CAN FD-Segmente galvanisch mit bis zu 4 kV oder verwenden Sie Varianten mit Lichtwellenleiter.

HMS_web-icon_protocol-translator

Vereinfachte Vernetzung

Repeater ermöglichen die Realisierung von Stern- und Baumtopologien sowie lange Stichleitungen.


CAN-CR100

CAN-/CAN-FD-Repeater mit Schraubverbinder

Der CAN-CR100 wird zur galvanischen Trennung von zwei Segmenten eines CAN-/CAN-FD-Netzwerkes eingesetzt. Als besondere Eigenschaft trennt der Repeater ein defektes Segment vom restlichen Netzwerk, so dass das verbleibende Netzwerk weiter arbeiten kann. Nach Behebung der Störung wird das Segment automatisch wieder an das Netzwerk angeschaltet. Die galvanische Trennung ist sowohl für die CAN/CAN-FD-Segmente als auch für die Versorgungsspannung ausgeführt.

1.01.0210.20000, 1.01.0210.20200

CAN-CR10 CAN-FD-Repeater

Features und Highlights

  • CAN- und CAN-FD-Schnittstellen in einem Gerät
  • Kosteneinsparung durch einfachere Verdrahtung
  • Höhere Systemzuverlässigkeit
  • Sehr geringer Einfluss auf das Echtzeitverhalten des Systems

Lieferumfang

  • CAN-CR100
  • Handbuch

Technische Daten

Anzeigen Sendevorgang / Defektes Segment (zwei Duo-LEDs, eine pro Segment), Power (eine LED)
CAN-Businterface ISO 11898-2 mit CAN-Drossel. Zwei Schraubverbinder-Anschlüsse.
CAN-Variante mit und ohne integrierten Abschlusswiderständen verfügbar.
CAN-Baudrate Bis zu 1 Mbit/s
CAN-FD-Businterface ISO CAN-FD und nonISO CAN-FD
CAN-FD-Baudrate 500 kbit/s (Arbitrierungsbitrate) und bis
4 Mbit/s (Flexible-Data-Rate)
Durchlaufverzögerung Typ. 175 ns (entspricht ~35 m Leitungslänge)
Stromversorgung 9-36 V DC, typ. 70 mA, max. 100 mA, über Schraubklemmen
Galvanische Entkopplung 1 kV DC / 1 Sek, 500 V AC / 1 Min; CAN 1, CAN 2 und
Spannungsversorgung sind galvanisch voneinander getrennt.
Zertifizierung CE, FCC
Temperaturbereich  -20 ºC ... +70 ºC
Gehäuse, Maße Kunststoff-Hutschienengehäuse, ca. 22,5 x 105 x 114 mm
 

Bestellnummern

1.01.0210.20000 CAN-CR100, mit Abschlusswiderstand
1.01.0210.20200 CAN-CR100, ohne Abschlusswiderstand

Anwendungsbeispiele – Wie Repeater eingesetzt werden



Reine Bustopologien durch Stichleitungen erweitern sowie Realisierung von Baum- und Sternstrukturen

Repeater für Stern- und Baumtopologien

Schützen Sie Ihren Prüfstand in rauen Umgebungen durch Einsatz von Repeatern mit galvanischer Trennung (z. B. Batterie- oder Hochspannungsprüfstände)


Überbrückung großer Entfernungen

Verbindung von Segmenten in rauen Umgebungen unter Einsatz von Glasfaser-Leitungen


Repeater für die galvanische Trennung

 

 

Anwendungsbereiche und
weitere Produkte:

Maßgeschneiderte Lösungen

Wenn Standardprodukte Ihren Anforderungen nicht entsprechen – Entwicklungsdienstleistungen und OEM-Lösungen.

Kundenreferenzen

Die vielseitigen HMS-Lösungen werden in vielen verschiedenen Anwendungsbereichen und Branchen eingesetzt.

Zubehör

Als Zubehör für die Automotive-Produkte bietet HMS spezielle Kabel, Abschlusswiderstände und Breackout-Boxen für die FRC-EP-Plattformen an.
Broschüre

Automotive Broschüre

Laden Sie unsere aktuelle Automotive-Broschüre als PDF-Datei herunter und erfahren Sie mehr über die von uns angebotenen Hard- und Softwaretools...