Unterstützte Controller

Derzeit werden die folgenden Hersteller mit den angegebenen Familien von den emtas CANopen und J1939 Stacks unterstützt:

Hersteller Typen
AMD x86 Architecture
ATMEL ATmega64C, AT90CAN64, AT90CAN128, SAM C21
BOSCH C_CAN, M_CAN
Freescale (NXP) Kinetis, msCAN12 (e.g. HCS08, HCS12), i.MX, MPC560x
Cypress (Spansion/Fujitsu) FM3 (ARM Cortex-M3)
Infineon XMC4000 (ARM Cortex-M4, MultiCAN), XMC1400 (Cortex-M0), XE166
Intel x86 Architecture
Microchip dsPIC33, PIC24H, PIC32
NXP LPC17xx, LPC40xx, LPC546xx
NuvoTon NUC130, NUC140
Renesas R-IN32M3, RX62, V850E2, RH850/F1L, Synergy S1,S3,S5,S7
ST Microelectronics STM32 (ARM Cortex-M0, Cortex-M3, Cortex-M4, Cortex-M7, bxCAN, M_CAN)
Texas Instruments TMS320, C2000 (DSP), ARM, Stellaris LM4F, TMS570 (Hercules), Tiva TM4C129
LINUX systems can4linux, SocketCAN, ECI

 

Die obige Tabelle listet nur die jeweilige Familie. Bei allen Herstellern gibt es innerhalb der Familie eine
Vielzahl von Mitgliedern, die sich im Umfang der Peripherie, maximaler Taktfrequenz oder Gehäusegröße
mit der Konsequenz unterschiedlicher Anzahl Pins und deren Belegungsvarianten unterscheiden.

 

Die CANopen Stacks können mit den folgenden Compilern verwendet werden:

  • gcc
  • Keil
  • IAR
  • Crossworks
  • Atmel Studio
  • Atollic True Studio
  • Tasking
  • Mikro C
  • MPLAB

und mehr.