Unter der Marke Ixxat liefert HMS Kommunikationslösungen für Embedded, Safety, Energy und Automotive-Test


Ixxat-Lösungen sind sowohl speziell auf die Kommunikation innerhalb von Maschinen als auch auf den Safety- und Automobilbereich zugeschnitten. Das Ixxat-Angebot von HMS Industrial Networks umfasst Produkte und Dienstleistungen für die Realisierung modernster Kommunikationslösungen.

HMS Ravensburg Company Building
Firmengebäude von HMS in Ravensburg (Deutschland)
– Das Zuhause der Marke Ixxat

Pioniere der CAN-Technologie – Ursprung der Ixxat Marke

Im Jahr 1987 wurde von Prof. Dr.-Ing. K. Etschberger das Steinbeis-Transferzentrum für Prozessautomatisierung (stzp) gegründet. Die Arbeiten des Transferzentrums konzentrierten sich mit der Verfügbarkeit der ersten CAN-Chips auf Aufgabenstellungen aus dem Umfeld der CAN-Technologie. So wurden unter anderem die ersten industriellen Systeme mit CAN automatisiert als auch erste CAN-Produkte entwickelt.

Mit der Gründung der Ixxat Automation GmbH im Jahr 1998 und der schrittweisen Überführung der Produkte vom stzp zur Ixxat Automation GmbH wollte man den gestiegenen Anforderungen des Marktes an CAN-Produkte und -Dienstleistungen gerecht werden. Als Pioniere der CAN-Technologie haben das stzp und Ixxat wichtige Beiträge zur erfolgreichen Entwicklung von CAN in Industrieanwendungen geleistet. So waren sie u.a. von Anfang an maßgeblich an der Entwicklung des international anerkannten CANopen-Standards beteiligt. Die Ixxat Automation GmbH hat über die Jahre sein Produktportfolio stark ausbauen können und hat neben CAN auch weitere Technologien erschlossen, wie z.B. Safety, Industrial Ethernet, Automotive/FlexRay und IEEE 1588.

2013 wurde die Ixxat Automation GmbH von der schwedischen HMS Industrial Networks AB übernommen. Neben einer Umstrukturierung der Vertriebsstrukturen wurde in diesem Zuge auch der Firmenname zu HMS Technology Center Ravensburg GmbH geändert. Die Produkte des HMS Technology Center Ravensburg wurden unter der Ixxat Marke in das HMS Produktportfolio – bestehend aus Anybus, Ixxat und Ewon – integriert.
Anwendungsbereiche

Heute basieren unsere industriellen Kommunikationslösungen auf CAN, Industrial Ethernet und Safety. Darüber hinaus bieten wir Lösungen für die Datenkommunikation im Automobil an. Die Entwicklung von optimal angepassten Lösungen auf der Anwendungs- und System-Ebene ist ein weiterer Schwerpunkt. Hierbei profitieren unsere Kunden von unserer Erfahrung im Bereich der Embedded-Systeme und der Datenkommunikation.

Die Ixxat-Lösungen werden im HMS Technology Center Ravensburg entwickelt. Mit dem Fokus auf innovative, leistungsstarke, qualitativ hochwertige und kostengünstige Produkte streben wir langfristige Partnerschaften mit unseren Kunden an. Hierbei investieren wir einen beträchtlichen Anteil unserer Ressourcen in die Forschung und Entwicklung neuer Technologien und Produkte.

HMS Industrial Networks: Zahlen und Fakten


Unser Geschäftsfeld: "Connecting Devices" — Kommunikationslösungen für industrielle Automatisierungsgeräte
 
Unsere Mission: Wir treiben Innovationen zusammen mit Partnern und Kunden voran, indem wir führende Technologien, Produkte und Lösungen entwickeln, die den Herausforderungen unserer Zeit gerecht werden.

Unsere Vision:

Alle Industriegeräte sind intelligent und miteinander vernetzt. Wir sind der marktführende Partner in der Welt der industriellen Kommunikation

Marken:
Anybus, Ixxat, Ewon
 
Vertreten in: 16 Ländern:
Schweden (Halmstad)
Deutschland (Karlsruhe, Ravensburg, Wetzlar)
Belgien (Nivelles)
Spanien (Igualada)
USA (Chicago, Boston)
China (Beijing)
Japan (Shin-Yokohama)
Schweiz (Allschwill)
Italien (Mailand)
Frankreich (Mulhouse)
Finnland (Helsinki)
Großbritannien (Coventry)
Singapur
Vereinigte Arabische Emirate (Dubai)
Südkorea (Seoul)
Indien (Pune) 
Distributoren:

In über 50 Ländern

Verkaufte Produkte:

Über 5 Millionen, u.a. im Einsatz bei Firmen wie Siemens, Rockwell Automation, Schneider Electrics, Toshiba, Sony, Panasonic, ABB, Hitachi, etc.
 
Mitarbeiter: 600
 
Gegründet: 1988
 
Zentrale: Halmstad, Schweden
 
 ISO-Zertifizierung

ISO 9001:2008. 
Mehr Infos zu den HMS-Zertifizierungen

Management: CEO: Staffan Dahlström
Chairman of the Board: Charlotte Brogren
HMS Corporate Management Team
HMS Board of Directors
 
Unsere Werte: Kundenorientierung, Wachstum & Innovation, langfristiger Ansatz, Beziehungen aufbauen, Kostenbewusstsein
 
Umsatz (2018) 133 M EUR (157 M USD, 1 366 M SEK)
 
HMS-Aktie: An der Nordischen Wertpapierbörse NASDAQ-OMX in Stockholm in der Kategorie "Mid Cap, Information Technology" gelistet