Ixxat Blog

Fachartikel, Experten-Tipps
und mehr...

Blog
  • Industrielle Kommunikation – klein aber fein

    by Dr. Rainer Hoja-Heldmann, Produktmarketing & Frank Iwanitz, Produkt-Manager | Jul 27, 2018
    Im Laufe der Zeit sind die IPCs immer kompakter geworden und – im Gegensatz zu kommerziellen PCs – speziell für raue Bedingungen (extreme Temperaturen, Staub, Feuchtigkeit, Vibrationen, Stromstöße) konzipiert. Da Industrie-PCs unterschiedlichste Anwendungsfälle addressieren, ist die Vielfalt an Modellen und Lösungsansätzen entsprechend unüberschaubar. Nichtsdestotrotz kann der Markt für IPCs nach Art und Verwendungszweck segmentiert werden und gliedert sich in Typen wie: Panel-IPC, Box-IPC, Embedded-IPC, Hutschienen-IPC, Rack-Mount-IPC und Thin-Client-IPC.
    Full story
  • CAN@net NT – nahezu grenzenlose Anwendungsmöglichkeiten

    by Rainer Hoja-Heldmann | Jul 11, 2017
    Full story
  • Attestation Signed - Signierte Version des VCI V4 Treibers für Windows 10 Systeme mit aktiviertem Secure Boot

    by Norbert Binder | Jul 07, 2017
    Full story
  • canAnalyser Mini – kostenloses Monitoring-Tool für die IXXAT CAN-Interfaces

    by Norbert Binder | Jan 24, 2017
    Full story
  • CAN ausreizen mit Topologiekomponenten

    by Frank Pastors | Jun 30, 2016
    Durch den Einsatz von Komponenten zur Flexibilisierung der Topologie können CAN-Netze erheblich flexibler gestaltet und so optimal an unterschiedliche An-forderungen angepasst werden. Dank Repeatern, Bridges und Gateways unter-schiedlicher Art verringert sich der Planungs-, Aufbau- und Betriebsaufwand, die Beeinflussung des Netzwerks durch Störungen von außen wird minimiert und eine deutlich höhere Sicherheit in der Datenübertragung gewährleistet. So machen Topologiekomponenten es möglich, CAN auch in Zukunft als leis-tungsfähige Buslösung in zunehmend komplexeren Anwendungsszenarien zu verwenden.
    Full story
  • OpenSource-Software – Segen und Fluch

    by Norbert Binder | Jun 27, 2016
    OpenSource-Software ist nicht mehr wegzudenken und hat viele Vorteile für die Nutzer. Durch den kostenlosen Zugang zu Technologien ist die Einstiegshürde für die Anwendung in Forschung und Lehre aber auch für Privatanwender gering und führt somit zu einer größeren Verbreitung in zum Teil neuen Anwendungsbereichen. Beim Einsatz von OpenSource in kommerziellen Produkten sollte die gewählte Software jedoch genau geprüft werden, um den Anpassungsaufwand und somit zusätzliche Entwicklungskosten und Risiken bezüglich Leistungsfähigkeit, Konformität und Langzeitverfügbarkeit minimieren zu können.
    Full story
  • Per Drag & Drop zur Prüfanwendung

    by Heiko Krautter | Jun 21, 2016
    Standard CAR-PCs z.B. für Prüfaufgaben im Automotive-Bereich verlangen bisher bereits für einfache Aufgaben fundierte Programmierkenntnisse. Dass es auch einfacher geht, zeigt die Consumerelektronik: grafische Konfiguration statt aufwändigem Programmieren ist dort Standard. Diesen Ansatz kann man nun auch für industrielle Zwecke nutzen, z.B. im Automobilbereich. Eine kompakte Embedded-Lösung von HMS, die sich per intelligenter, skalierbarer Software am Büro-PC leicht konfigurieren lässt, spart Zeit und Ressourcen. Windowskenntnisse reichen aus, um selbst komplexe Aufgaben schnell und sicher zu lösen. So ist z.B. Datenlogging per Drag & Drop konfigurierbar, Triggerpunkte können mit der Maus gesetzt und verbunden werden. Die Möglichkeit, Daten live per drahtloser Schnittstelle ohne Zusatz-App betriebssystemunabhängig auf jedem Gerät mit einem HTML5-fähigen Internetbrowser zu visualisieren, macht den Anwender gleichzeitig unabhängig von speziellen und teuren Anzeigegeräten.
    Full story
  • Embedded Plattform sorgt für mobilen Datentransfer

    by Heiko Krautter | Jan 27, 2015
    Die Sicherheit im Straßenverkehr hängt von vielen Faktoren ab: vom Fahrer, den Informationen durch Verkehrsleitsysteme, einem gut abgestimmten Fahrwerk usw. Wesentlich für die Umsetzung von Fahrbefehlen auf Grundlage solcher Faktoren ist dann der Kontakt zwischen Reifen und Fahrbahn. Ohne guten Kraftschluss an dieser Stelle kann man weder lenken noch bremsen oder beschleunigen. Kurz gesagt: alle Daten und Systeme nützen nichts, wenn der Reifen keinen Grip aufbaut. Moderne Reifenkonstruktionen bieten hier eine erstaunliche Sicherheitsreserve. Um das in der Praxis erfahrbar zu machen, veranstaltete der Reifenhersteller Continental einen Event, bei dem Vertreter der Presse und Kunden selbst zum Testfahrer wurden. Intelligente Embedded Plattformen im Testfahrzeug erfassten die vor Ort generierten Daten und übertrugen sie per Telemetrie an einen externen Auswertecomputer. So ergab sich für jede Fahrt eine nachvollziehbare visuelle Auswertung.
    Full story
  • CAN & CANopen in der Medizintechnik

    by Frank Pastors | Dez 23, 2014
    Ein wichtiger Aspekt bei der Entwicklung von Kommunikationssystemen im Bereich der Medizintechnik ist das Entwicklungsrisiko so gering wie möglich zu halten. Zuverlässigkeit und Zertifizierung auf der einen Seite, sowie das Time-to-Market auf der anderen Seite sind hier von wesentlicher Bedeutung. Dies gelingt mit einem Entwicklungspartner wie HMS, der als Systemintegrator die notwendige Hard- und Software auf Basis von bereits vorhandenen und vor allem bewährten Komponenten entwickelt, die Serienlieferung der Hardware übernehmen kann und auch seine langjährige Erfahrung einbringen kann, um ein optimales Systemkonzept aus Sicht des Kommunikationssystems zu realisieren. Somit kann der Geräte- oder Systemhersteller sich auf seine Kernkompetenz konzentrieren.
    Full story